Energiekugeln

als Snack für zwischendurch, fantastisch für Energie unter der Geburt, für hungrige Babykuschler im Wochenbett oder auch einfach als Geschenk für Freund*innen im Wochenbett.



Ich liebe diesen kleinen Kugeln. Sie geben nämlich den ultimativen Energieschub und haben mich schon öfters durch den ein oder anderen geburtenreichen Tag im Kreißsaal gerettet. Mich und vielleicht auch den ein oder anderen werdenden Papi oder die ein oder andere werdende Mami im Kreißsaal. Energiekugeln gehen nämlich immer - und überall.. (ob in der Badewanne, am Hocker, im Vierfüßler oder halb schlafend im Bett.. ;)

Die allerbesten Energiespender unter der Geburt!

...in der Schwangerschaft, im Wochenbett, als Papi, als Mama, Oma, Opa, Tante, Onkel - IMMER



Energiekugeln


Was du brauchst...


Gib alles an, was deine Leserschaft braucht, um dieses Rezept perfekt zu nachzumachen, mit Maßangaben, optionalen Zusätzen oder Alternativen. Zum Beispiel:

  • ca. 160g weiche Datteln

  • 60g Mandeln

  • 60g Cashewnüsse

  • 1 EL Kakaopulver

  • 1 Prise Salz

für den Geschmack - optional:

  • 1 TL Zimt

  • 1 Messerspitze Zitronenschale

  • 1 TL Kardamom

  • grobes Salz

für die Füllung - optional:

  • 40g ganze Erdnüsse

  • 40g ganze geröstete Haselnüsse

  • 40g Zartbitterschokolade in nussgroßen Stücken

zum Wälzen - optional:

  • 100g Kokosraspeln

  • 100g Mandeln gehobelt

  • 2 EL Kakaopulver

  • 2 EL Sesam

  • 2 El Chiasamen

  • 100g Haselnusskrokant

  • 100g gerösteter Buchweizen


So gehts...


  1. Die Datteln entsteinen und für ca. 15 Minuten in warmes Wasser legen - so werden sie ganz weich - optimal für ein gutes Dattelmus.

  2. In der Zwischenzeit die Nüsse in einem Mixer grob mahlen. Dabei ist es egal, wenn etwas Nussmehl entsteht

  3. 1 Prise Salz und das Kakaopulver dazugeben.

  4. Nach ca. 15 Minuten kann das Wasser abgegossen werden und die Datteln zu einem feinen Mus püriert werden.

  5. Nun die Nussmischung mit dem Dattelmus vermengen.

  6. Die Masse kann nun je nach Geschmack verfeinert werden - siehe "für den Geschmack". Teile die Masse evtl. um mehrere Geschmacksrichtungen zu kreieren.

  7. Mit einem Teelöffel als Maß nun Kugeln rollen und diese evtl. füllen - siehe "für die Füllung".

  8. Zum Schluss können die Kugeln in den unterschiedlichen Texturen gewälzt werden - siehe "zum Wälzen"

  9. in einem Behälter im Kühlschrank sind die Energiekugeln bis zu einer Woche haltbar.


Achtung! für Kinder empfehle ich die Nüsse zu einem Nussmehl zu mahlen sowie keine Füllung aus Nüssen zu machen. Außerdem solltest du aufpassen, in welcher Textur du deine Kugeln wälzt und dein Kind diese essen kann.


Viel Spaß beim Nachkochen.

Alles Liebe

eure Hebamme Pia